1500 neue Arbeitsplätze in Deutschland

McDonald's plant 20 bis 30 neue Filialen

Berlin - Die Fastfood-Kette McDonald's will in Deutschland weiter wachsen und noch in diesem Jahr zahlreiche neue Filialen eröffnen.

 "Wir rechnen mit 20 bis 30 neuen Restaurants und damit rund 1500 zusätzlichen Beschäftigten", sagte McDonald's-Personalvorstand Wolfgang Goebel der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" vom Mittwoch. Derzeit betreibt McDonald's deutschlandweit 1415 Restaurants und mit rund 64.000 Beschäftigten.

Seinen Beschäftigten zahle McDonald's in allen Filialen in Deutschland Tariflöhne, sagte Personalchef Goebel. Der Einstiegslohn belaufe sich auf 7,71 Euro pro Stunde. "Im Durchschnitt erreichen unsere Beschäftigten einen Stundenlohn von 10,34 Euro", sagte Goebel. Zeitarbeit oder Werkverträge gebe es bei der Fastfood-Kette nicht. Ein Filialleiter bei McDonald's verdiene im Schnitt rund 35.000 Euro im Jahr.

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

afp

Rubriklistenbild: © dpa-mm

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Pleite: Air Berlin verrammscht Inventar bei Ebay 
Nach Pleite: Air Berlin verrammscht Inventar bei Ebay 
Kunden fassungslos: Supermarkt räumt Regale leer - aus diesem Grund
Kunden fassungslos: Supermarkt räumt Regale leer - aus diesem Grund
Studie für Geringverdiener: So unfair ist das Steuersystem
Studie für Geringverdiener: So unfair ist das Steuersystem
Fipronil-Skandal: Ausmaß offenbar weitaus größer als angenommen
Fipronil-Skandal: Ausmaß offenbar weitaus größer als angenommen

Kommentare