Hohe Ausfallquote

Grippewelle trifft auch die Unternehmen

München - Die Grippewelle trifft auch die bayerische Wirtschaft. In vielen Betrieben ist derzeit die krankheitsbedingte Ausfallquote höher als sonst zu dieser Jahreszeit.

Das erklärte der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Bertram Brossardt, in München. In Einzelfällen könne dies zu personellen Engpässen führen. „Insgesamt haben die Unternehmen aber gute Vorbereitungen getroffen, um den kurzfristigen Ausfall von Mitarbeitern zu kompensieren“, so Brossardt.

Verstärkte Hygienemaßnahmen

Generell werde die Gefahr durch das Grippevirus sehr ernst genommen. So reagierten die Unternehmen mit verstärkten Hygienemaßnahmen auf die Krankheitswelle: In vielen Betrieben würden beispielsweise mehrmals täglich Türklinken oder Handläufe an Treppengeländern gereinigt, um eine Übertragung des Virus zu verhindern.

dpa, lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf
Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf
Flug gestrichen, Ersatz zu spät - BGH stärkt Passagierrechte
Flug gestrichen, Ersatz zu spät - BGH stärkt Passagierrechte
Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab

Kommentare