50 Dollar pro Aktie

Milliarden-Deal: Suppenkonzern Campbell kauft Snackfirma Snyder's

Der Suppen-Hersteller Campbell Soup will den Snack-Anbieter Snyder's für 4,9 Milliarden Dollar (4,2 Mrd Euro) übernehmen und so sein Geschäft ausbauen.

Eine entsprechende Einigung gaben die US-Unternehmen am Montag bekannt. Der Kaufpreis soll demnach 50 Dollar pro Aktie in bar betragen. Das entspricht einem Aufschlag von rund 27 Prozent auf den letzten Snyder's-Schlusskurs vor den ersten Berichten über die Übernahme.

Campbell will den Deal durch die Aufnahme von Krediten in Milliardenhöhe stemmen. Die Akquisition soll Anfang des zweiten Quartals 2018 abgeschlossen werden, muss aber noch von den Aktionären und den zuständigen Behörden genehmigt werden. Snyder's ist vor allem für salzige Snacks wie Chips und Brezeln bekannt. Das Unternehmen brachte es in den zwölf Monaten bis Ende September nach eigenen Angaben auf einen Umsatz von 2,2 Milliarden Dollar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Job-Beben auch bei Daimler: Neue Hiobs-Botschaft - Fallen tausende Stellen in Deutschland weg?
Job-Beben auch bei Daimler: Neue Hiobs-Botschaft - Fallen tausende Stellen in Deutschland weg?
Kundenabzocke am Geldautomaten: Wenn Sie zu einer bestimmten Zeit abheben, zahlen Sie drauf
Kundenabzocke am Geldautomaten: Wenn Sie zu einer bestimmten Zeit abheben, zahlen Sie drauf
Zehntausende Diesel-Fahrzeuge von Audi und VW zurück gerufen- für viele kommt das zu spät
Zehntausende Diesel-Fahrzeuge von Audi und VW zurück gerufen- für viele kommt das zu spät
Arbeitslosigkeit sinkt auf Rekordtief seit Wiedervereinigung
Arbeitslosigkeit sinkt auf Rekordtief seit Wiedervereinigung

Kommentare