Mit Autofinanzierung zum Traumwagen – so klappt’s

+
Bei der Autofinanzierung haben Sie die Wahl zwischen einem Ratenkredit und einer Drei-Wege-Finanzierung.

Frühlingszeit ist PKW-Kaufzeit. Können Sie den Kaufpreis nicht bar zahlen, denken Sie an eine Autofinanzierung. Sie ist flexibel und kann sogar helfen, Geld zu sparen.

Autofinanzierung ist beliebt. Eine Studie der Deutsche Automobil Treuhand bestätigt das: Für einen Neuwagen gibt der Deutsche im Schnitt 25.000 Euro aus. 35,90 Prozent der Kunden greifen auf eine Finanzierung zurück. Bei Gebrauchtwagen sind es immerhin noch 22,60 Prozent.

Egal, ob Sie einen Neuwagen oder Gebrauchtwagen kaufen: Die größten Chancen, einen Rabatt beim Händler heraus zu handeln, haben Sie, wenn Sie den Kaufpreis bar auf den Tisch legen. Bedenken Sie aber, dass ein guter Kredit mit einem niedrigeren Zinssatz Gewinn für Sie bedeuten kann. Wenn Sie bei einer Direktbank ein Tagesgeldkonto besitzen, das höhere Zinsen abwirft, lassen Sie über einen längeren Zeitraum gerechnet das Geld für Sie arbeiten.

Entscheiden Sie sich für eine Autofinanzierung, haben Sie die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Möglichkeiten:

Die Drei-Wege-Finanzierung

Diese Art der Autofinanzierung ist im Vergleich zur klassischen Ratenfinanzierung relativ jung, wird aber zunehmend populärer. Die Laufzeit beträgt bei vielen Autobanken zwischen einem und vier Jahren. In diesem Zeitraum sind die Raten oftmals erstaunlich niedrig. Bis zu 50 Prozent sparen Sie im Vergleich zu klassischen Ratenkrediten. Anschließend stehen Ihnen drei Optionen offen:

  • Sie kaufen den Wagen sofort durch die Zahlung des noch ausstehenden Kreditbetrages.
  • Sie entscheiden sich für eine fortlaufende Autofinanzierung auf Raten.
  • Der Händler bekommt den Wagen zurück und beide Parteien betrachten das Geschäft als einen Leasing-Vertrag. Der Vorteil für Sie besteht darin, dass Sie sich über einen gewissen Zeitraum überlegen können, ob Sie den Wagen endgültig besitzen oder nur nutzen wollen.

Der Ratenkredit

Die Mehrheit der deutschen Autokäufer greift bei der Autofinanzierung auf den klassischen Ratenkredit zurück. Er garantiert über eine wählbare Laufzeit zwischen einem und acht Jahren monatlich stabile Raten. Deshalb ist diese Art der Autofinanzierung gut zu kalkulieren. Nach Ende der vereinbarten Zeit gehört der Wagen Ihnen. Sollten Sie schon vor Ablauf des Finanzierungsendes unerwartet zu Geld kommen, ist eine Ablösung meist unkompliziert. Oft schneiden die speziellen Finanzierungsangebote der Autobanken gegenüber den regulären Konsumentenkrediten Ihrer Hausbanken besser ab. Ein Vergleich lohnt sich auf jeden Fall.

Die Alternative zur Autofinanzierung: Leasing

Wenn Ihnen die Autofinanzierungs-Raten zu hoch sind, kann Leasing für Sie eine lohnende Alternative sein. Die monatlichen Kosten sind in der Regel geringer als bei Ratenzahlungen. Sie sind in diesem Fall kein Autobesitzer, sondern Autonutzer. Meist ist es aber möglich, das Fahrzeug nach Ende des Leasingvertrages gegen einen Restbetrag zu übernehmen.

Auch interessant

Meistgelesen

Air Berlin ist insolvent - Das passiert mit gültigen Flugtickets
Air Berlin ist insolvent - Das passiert mit gültigen Flugtickets
Immer mehr Zwischenfälle: Ryanair plant radikalen Schritt
Immer mehr Zwischenfälle: Ryanair plant radikalen Schritt
Studie für Geringverdiener: So unfair ist das Steuersystem
Studie für Geringverdiener: So unfair ist das Steuersystem
Fipronil-Skandal: Ausmaß offenbar weitaus größer als angenommen
Fipronil-Skandal: Ausmaß offenbar weitaus größer als angenommen

Kommentare