Allen & Overy

Weltweite Projekte – Koordination in München

+
Die internationale Wirtschaftskanzlei Allen & Overy steuert von München aus so manches große Mandat  – auch über die Landesgrenzen hinweg.

Bei Allen & Overy legen die Verantwortlichen viel Wert darauf, dass Mandanten auch bei internationalen Projekten umfassend betreut werden und alle Praxisgruppen ein eigenständiges Profil besitzen.

Steuern, das klingt erst einmal nicht nach einem Thema, das typischerweise bei einer großen, internationalen Wirtschaftskanzlei angesiedelt ist. Diese Einschätzung kann Dr. Gottfried E. Breuninger, Partner bei Allen & Overy am Standort München, aber leicht revidieren. „Wir sind für Mittelständler und Konzerne in der umfassenden steuerlichen Beratung tätig. Darunter fallen neben der Steuergestaltung für Unternehmen unter anderem auch die Steuer-Compliance, die steuerrechtliche Seite bei Außenprüfungen und in Steuerstrafverfahren sowie die Beratung von Organen im Rahmen von steuerrechtlichen Haftungsfragen.“

Ausgehend von diesen Kompetenzen hat sich die Münchner Praxis von Allen & Overy, die zu den sogenannten „Magic Circle“-Kanzleien zählt – also den fünf führenden Sozietäten Londoner Ursprungs – zu einer der führenden in der steuerrechtlichen Beratung entwickelt, betont Gottfried E. Breuninger. „Für viele Mandanten fungieren wir als dauerhafter Begleiter in allen Steuerfragen. Und das auch international.“ Zum Beispiel dann, wenn ein in mehreren Ländern aktives Unternehmen eine grenzübergreifende Restrukturierung plant und dafür auch die steuerliche Seite betrachtet werden muss. „In solchen Fällen haben wir die federführende Koordination von München aus inne und organisieren das Mandat über unser weltweites Allen & Overy-Netzwerk“, sagt Gottfried E. Breuninger, der die deutsche und globale Steuerrechts-Praxis der Kanzlei leitet.

Viele Spezialisten einbinden

Dr. Gottfried E. Breuninger, Partner bei Allen & Overy am Standort München.

Was dem Steuerrechts-Partner und den übrigen Partnern am Standort (Dr. Joachim Feldges für den Bereich Patentverfahren, Dr. Astrid Krüger und Dr. Alexander Veith für Corporate/M&A sowie Dr. Walter Uebelhoer für Bank- und Kapitalmarktrecht) in diesem Zusammenhang besonders wichtig ist: „Die internationale Ausrichtung gilt für alle unsere Beratungsdisziplinen. Unsere Mandanten haben einen Partner als Ansprechpartner, der dann die Fragestellungen in anderen Jurisdiktionen koordiniert. Das führt zu integrierten Leistungen aus einer Hand“, betont Gottfried E. Breuninger.

Überhaupt: Vernetzung. Gerade bei komplexen Transaktionen und anderen gesellschaftsrechtlichen Themen komme es darauf an, viele Spezialisten einbinden zu können, um die wirklich wichtigen Fragen zu beantworten beziehungsweise überhaupt zu stellen. Deshalb bietet Allen & Overy auch alle wirtschaftsrechtlichen Disziplinen an, die regelmäßig abgefragt werden. „Wir lassen den Mandanten nicht alleine. Also halten wir das vor, was er benötigt“, sagt der Steuerexperte und gibt ein Beispiel: Die Rechtsanwälte des Fachbereichs Arbeitsrechts unterstützen  bei Transaktionen, Restrukturierungen, Fusionen und mehr. Ohne arbeitsrechtliche Expertise könnten solche Fälle oft nicht erfolgreich abgeschlossen werden. „Deshalb ist für uns klar, die entsprechenden Fachbereiche immer anbieten zu können.“

Gleichzeitig besitzen Disziplinen wie eben das Arbeitsrecht oder auch der gewerbliche Rechtsschutz keine reine Unterstützungsfunktion, die nur bei Großprojekten benötigt werden. „Alle unsere Praxisgruppen haben ein eigenständiges Profil und eine hohe Reputation am Markt. Uns ist sehr wichtig, dass die Praxisgruppen eigenständig mit ihren Kompetenzen wahrgenommen werden. Und darin sind wir sehr erfolgreich“, sagt Gottfried E. Breuninger. Das unterscheide Allen & Overy zum Beispiel von den reinen Transaktionskanzleien.

Apropos Transaktionen: Allen & Overy gehört traditionell zu den bedeutenden M&A-Kanzleien und hat sich in München eine besondere Wahrnehmung bei der Beratung von Deals im Start-up-Bereich sowie bei Private Equity-Beteiligungen erworben. „Generell beraten wir aber über alle Sektoren hinweg.“ Entscheidend ist im jungen Münchner Büro der Teamspirit und das Gefühl, noch fast selbst ein Start-up zu sein, welches voll in die globale Allen & Overy-Welt integriert ist.

Von Patrick Peters

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sturmschäden ruinieren Pünktlichkeitsquote der Bahn
Sturmschäden ruinieren Pünktlichkeitsquote der Bahn
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion