Reaktion auf Attacken

Bahn will Sicherheitskräfte deutlich aufstocken

+
Die Deutsche Bahn will ihr Sicherheitspersonal deutlich aufstocken.

Berlin - Als Reaktion auf die Serie von Anschlägen will die Deutsche Bahn einem Bericht zufolge die Sicherheit auf Bahnhöfen und in Zügen verbessern.

Es sollten mittelfristig hunderte neuer Sicherheitskräfte eingestellt werden, berichtete die "Bild"-Zeitung (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise.

Die neuen Mitarbeiter sollten unter anderem in Zügen und auf Bahnhöfen patrouillieren und die Arbeit der Bundespolizei unterstützen. Die Einstellungen sollen in den nächsten Jahren erfolgen, hieß es.

Derzeit beschäftigt die Bahn rund 3700 Sicherheitskräfte. Dazu kommen rund 5000 Bundespolizisten in Bahnhöfen und Zügen.

Eine der Gewalttaten der vergangenen Tage hatte die Bahn getroffen. Ein vermutlich aus Afghanistan stammender Flüchtling hatte bei Würzburg in einem Regionalzug und auf der Flucht mit einer Axt fünf Menschen schwer verletzt, ehe er von der Polizei erschossen wurde. Die Polizei geht von einem islamistischen Hintergrund aus.

Auch interessant

Meistgelesen

„Bin echt sauer“ - Über ein Aldi-Angebot ärgern sich viele Kunden
„Bin echt sauer“ - Über ein Aldi-Angebot ärgern sich viele Kunden
„Gutes aus Deutschland“? Aufregung über dieses Etikett von Aldi-Äpfeln 
„Gutes aus Deutschland“? Aufregung über dieses Etikett von Aldi-Äpfeln 
„Wann zieht ihr nach?“ Kunde liest Netto-Prospekt und prangert dann Aldi an
„Wann zieht ihr nach?“ Kunde liest Netto-Prospekt und prangert dann Aldi an
Supermarktkette ruft dieses Produkt wegen Salmonellen-Gefahr zurück
Supermarktkette ruft dieses Produkt wegen Salmonellen-Gefahr zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.