Neuer Präsident für die Bundesnetzagentur

München - Die Nachfolger von Matthias Kurth als Präsident der Bundesnetzagentur ist geklärt. Die Bundesregierung verständigte sich bei ihrem Koalitionsgipfel am Sonntagabend darauf, keinen Politiker in die Behörde zu entsenden.

Gerold Reichle, Abteilungsleiter im Bundesverkehrsministerium, soll auf den Posten wechseln, berichtet der Münchner Merkur (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf Teilnehmer der Koalitionsrunde. Reichle hatte zuvor die Abteilung Technologiepolitik im Wirtschaftsministerium geleitet. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt bestätigte die Personalie. Reichle sei ein "exzellenter Fachmann. Er hat viele Jahre im Post- und dann im Wirtschaftsministerium die Grundlagen der Telekommunikationspolitik mitverantwortet." Im Gespräch waren zuvor unter anderem die Unions-Politiker Tanja Gönner (CDU), Johannes Singhammer (CSU) und der beamtete Staatssekretär Klaus-Dieter Scheurle (CSU). Singhammers Weggang hätte die Koalition allerdings ein Überhangmandat gekostet.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kinder der 90er, dieser Drogeriemarkt verkauft bald Tamagotchis
Kinder der 90er, dieser Drogeriemarkt verkauft bald Tamagotchis
Razzia bei Kobe Steel wegen Fälschungsskandal
Razzia bei Kobe Steel wegen Fälschungsskandal
Kartellverdacht: Daimler hat Kronzeugenantrag gestellt
Kartellverdacht: Daimler hat Kronzeugenantrag gestellt
Fraport testet Roboter-Shuttles am Frankfurter Flughafen
Fraport testet Roboter-Shuttles am Frankfurter Flughafen

Kommentare