HSH Nordbank verklagt JPMorgan auf Millionen

+
Die HSH Nordbank will sich vor Gericht einen Teil der Millionen-Verluste aus der Finanzkrise wiederbeschaffen.

New York - Die HSH Nordbank will sich vor Gericht einen Teil der Verluste aus der Finanzkrise wiederbeschaffen. Die Landesbank hat Klage gegen die Wall-Street-Größe JPMorgan Chase eingereicht.

Die HSH Nordbank verlangt mindestens 42 Millionen Dollar aus schiefgegangenen Hypothekengeschäften zurück. Die HSH Nordbank hatte laut Klageschrift von JPMorgan Chase Hypothekenpapiere im Wert von mehr als 159 Millionen Dollar gekauft. Die Qualität der darin verpackten Hauskredite sei aber schlechter gewesen als versprochen, bemängelte die Landesbank und verlangt nun die erlittenen Verluste von den Amerikanern zurück. JPMorgan Chase äußerte sich zunächst nicht zu den Vorwürfen.

Hamburg und Schleswig Holstein hatten die HSH Nordbank in der Finanzkrise mit Milliardensummen gerettet. Die Bank hatte sich wie so viele andere auf dem US-Immobilienmarkt verzockt. In der Hoffnung auf immer weiter steigende Häuserpreise hatte sie kräftig investiert, dann jedoch platzte die Blase. Viele Investoren versuchen nun auf dem Klageweg, ihre Verluste einzudämmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.