Testverfahrens-Technik

Novartis verkauft Blut-Diagnostik an Grifols

+
Das spanische Unternehmen hat für die Übernahme über eine Milliarde Euro bezahlt, berichtete Novartis.

Basel - Novartis verkauft seinen Zweig für Bluttransfusionstechnik an das spanische Unternehmen Grifols, wie der Konzern am Montag mitteilte.

Der Pharmakonzern Novartis verkauft sein Geschäft mit der Diagnostik von Bluttransfusionen nach Spanien. Das spanische Unternehmen Grifols zahle für die Sparte einen Preis von 1,675 Milliarden US-Dollar (1,25 Mrd Euro), wie Novartis am Montag mitteilte. Der Deal dürfte nach Zustimmung der Behörden in der ersten Jahreshälfte 2014 über die Bühne gehen. Die Sparte entwickelt in erster Linie Testverfahren, um Bluttransfusionen sicherer zu machen. Grifols ist laut Mitteilung der weltweit drittgrößte Hersteller von Medikamenten aus Plasma. Novartis hatte die Diagnostik-Einheit mit dem Kauf des US-Biotechunternehmens Chiron übernommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Allianz-Versicherung: Hacker greifen Autos an – mit gefährlichen Folgen
Allianz-Versicherung: Hacker greifen Autos an – mit gefährlichen Folgen
IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs
IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs
EZB kann Geldschwemme fortsetzen: Gericht weist Anträge ab
EZB kann Geldschwemme fortsetzen: Gericht weist Anträge ab

Kommentare