Ölkonzern macht 3 Milliarden Euro Quartalsgewinn

London - Der zweitgrößte europäische Ölkonzern BP hat im zweiten Quartal 2009 einen Nettogewinn von 4,39 Milliarden Dollar (3,07 Milliarden Euro) eingefahren.

Wie das Unternehmen am Dienstag in London mitteilte, waren das 71 Prozent mehr als im Vorquartal und damit mehr, als Analysten erwartet hatten. Im zweiten Quartal 2008 lag der Nettogewinn allerdings noch bei 9,36 Milliarden Dollar. Der drastische Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal reflektiert den Absturz des Ölpreises binnen Jahresfrist.

ap

Auch interessant

Meistgelesen

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen
IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen
Londoner Doppeldeckerbusse nutzen Kaffeesatz als Treibstoff
Londoner Doppeldeckerbusse nutzen Kaffeesatz als Treibstoff
Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen
Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen
Anklage fordert Haftstrafen für Schlecker und seine Kinder
Anklage fordert Haftstrafen für Schlecker und seine Kinder

Kommentare