Oracle will Milliarden von Google

San Francisco - Der Rechtsstreit um Googles mobiles Betriebssystem Android spitzt sich zu: Der Softwarekonzern Oracle klagt seit vergangenem Jahr gegen den Internetkonzern. Jetzt wird es konkret.

Oracle sei wegen Patentverstößen und Urheberrechtsverletzung ein Schaden entstanden, der in die Milliarden gehe, hieß es nun in einer am Donnerstag veröffentlichen Eingabe ans Gericht.

Die zehn meist gesuchten Nachrichten

Die Internet-Suchmaschine Google hat eine Liste der Nachrichten veröffentlicht, die im vergangenen Jahr bei den Internet-Nutzern am beliebtesten waren. Auf Platz zehn landete „Opel“. © dpa
Auf Platz neun der „Eurovision Songcontest 2009“. © dpa
Auf Platz acht landete der Suchbegriff „Handball WM“ © dpa
Der Regierung sei Dank. Das Schlagwort „Abwrackprämie“ landete auf Platz sieben. © dpa
Apple wird‘s freuen: „Iphone“ landete auf dem sechsten Rang. © dpa
Daumen hoch: „DSDS“ belegt den fünften Platz der Top Ten. © dpa
Den Platz auf dem Treppchen hat „Windows 7“ auf Platz vier knapp verpasst. © dpa
„Lotto“ erhält die Google-Bronze-Medaille, Platz drei. © dpa
Der King of Pop ist bei Google nicht mehr top. Nur Platz zwei für das Stichwort „Michael Jackson“. © dpa
2009 war das Jahr der Schweinegrippe. Keine Nachricht wurde häufiger gegoogelt, Platz eins. © dpa

Im Mittelpunkt des Streits steht die Java-Technologie, die Oracle mit der 7,4 Milliarden Dollar teuren Übernahme von Sun Microsystems erworben hatte. Mit der Java-Technologie von Sun können Entwickler Programme schreiben, die auf unterschiedlichen Geräten und Software-Systemen laufen. Die mobile Variante von Java wird auf verschiedenen Mobilfunk-Plattformen eingesetzt.

Android hat sich nach Daten von Marktforschern zum beliebtesten Betriebssystem bei Smartphones gemausert und wird von einer ganzen Reihe von Herstellern eingesetzt. Google äußerte sich zunächst nicht zu den Oracle-Vorhaltungen.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.