Bis zu 1500 Lieferwagen von Daimler 

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Hamburg - Der Paketzusteller Hermes will nach und nach bis zu 1500 Elektrofahrzeuge des Autobauers Daimler einsetzen. Die beiden Unternehmen unterschrieben am Montag in Hamburg eine Vereinbarung für eine strategische Partnerschaft.

Im nächsten Jahr starten Pilotprojekte in Hamburg und Stuttgart. Bis 2025 will der Paketdienst dann alle Innenstädte der deutschen Großstädte mit E-Fahrzeugen beliefern. Die Grundzüge der Kooperation hatten die Unternehmen bereits im März bekanntgemacht.

Beide wollen zusammen auch Lösungen entwickeln, um die gesamte Zustellung effizienter zu machen. Dazu zählen laut Mitteilung automatische Laderaumsysteme, die das Be- und Entladen beschleunigen können oder IT-Lösungen, die das Flottenmanagement optimieren.

Auch die Deutsche Post bringt immer mehr Elektrofahrzeuge auf die Straße. Der Logistik- und Postriese macht dabei den klassischen Autobauern mit seinem selbstgebauten Elektrolieferwagen Streetscooter Konkurrenz. Das Start-up, das die E-Lieferwagen entwickelt hat, gehört seit 2014 der Post. Die Post selbst hat in Deutschland bislang 2500 Streetscooter im Einsatz, die Fahrzeuge sollen aber auch an Dritte verkauft werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flughafen Köln/Bonn: Merz zum Aufsichtsratschef gewählt
Flughafen Köln/Bonn: Merz zum Aufsichtsratschef gewählt
Rüstungskonzerne verkaufen erstmals seit fünf Jahren wieder mehr Waffen
Rüstungskonzerne verkaufen erstmals seit fünf Jahren wieder mehr Waffen
IG Metall kündigt Warnstreiks ab 8. Januar an
IG Metall kündigt Warnstreiks ab 8. Januar an
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam

Kommentare