Pflegeheimbetreiber Curanum räumt Fehler ein

München - Der Pflegeheimbetreiber Curanum hat nach einer Prüfung durch die Finanzaufsicht BaFin mehrere Fehler in seinen Jahresabschlüssen bekanntgegeben.

Unter anderem sei im Jahr 2005 ein Kredit in Höhe von 3,8 Millionen Euro an ein Vorstandsmitglied gewährt und nicht im Jahresabschluss erwähnt worden, teilte das börsennotierte Unternehmen am Montag in München mit. Außerdem wurde der Wert für Beteiligungen zu hoch angegeben.

Die Finanzaufsicht BaFin hatte die Fehler bei einer Prüfung der Jahresabschlüsse 2005 und 2006 festgestellt und das Unternehmen dazu verpflichtet, sie zu veröffentlichen.

An der Börse sorgte die Nachricht für schlechte Stimmung. Die Curanum-Aktie verlor zeitweise mehr als acht Prozent auf 2,80 Euro. Curanum betreibt nach eigenen Angaben 68 Einrichtungen und Pflegezentren und sieht sich damit als einer der führenden börsennotierten Pflegeheimbetreiber in Deutschland. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen bei einem Umsatz von 257 Millionen Euro und einen Überschuss von 7 Millionen Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Rückruf von Langnese-Eis - für Allergiker höchst gefährlich
Rückruf von Langnese-Eis - für Allergiker höchst gefährlich
Kaufpreise galoppieren Mieten in Deutschland davon - Diese Stadt ist besonders betroffen
Kaufpreise galoppieren Mieten in Deutschland davon - Diese Stadt ist besonders betroffen
Video vom Münchner Hauptbahnhof: Die Bahn inszeniert ihr Vorzeigemodell ICE 4 
Video vom Münchner Hauptbahnhof: Die Bahn inszeniert ihr Vorzeigemodell ICE 4 

Kommentare