Pilotenstreik: 126 Iberia-Flüge ausgefallen

Madrid - Die spanische Fluggesellschaft Iberia hat am Montag wegen eines Pilotenstreiks 126 Flüge abgesagt. Auch Verbindungen nach Deutschland waren betroffen.

Wie das Unternehmen mitteilte, waren darunter auch Verbindungen zwischen Madrid und Frankfurt, Düsseldorf und Berlin. Der 24-stündige Streik bedeutete den Beginn einer neuen Serie von 30 Arbeitsniederlegungen. Die Gewerkschaft Sepla hatte die Iberia-Piloten für die Zeit bis zum 20. Juli an jedem Montag und Freitag zu Streiks aufgerufen. Seit Dezember 2011 hatten die Piloten bereits an zwölf Tagen gestreikt.

Ihre Ansprüche beim Flugotsen-Streik

Ihre Ansprüche beim Fluglotsen-Streik

Der Ausstand am Ostermontag fiel für viele Spanier mit dem Ende der Osterferien zusammen. Der Hintergrund der Arbeitsniederlegungen ist die Gründung der Billigfluggesellschaft Iberia Express. Die Piloten sehen darin einen Verstoß gegen die Tarifverträge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Riesen-Ärger um geplante neue Coca-Cola-Dosen
Riesen-Ärger um geplante neue Coca-Cola-Dosen
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Südafrikaner protestieren gegen rassistische Werbung: H&M schließt dort alle Filialen
Südafrikaner protestieren gegen rassistische Werbung: H&M schließt dort alle Filialen

Kommentare