Porsche und VW: Zeitplan in Gefahr

+
Verschmelzung von Porsche und VW könnte sich verzögern.

Stuttgart - Die für das kommende Jahr geplante Verschmelzung von Porsche und Volkswagen droht sich zu verzögern.

Grund dafür könnten die noch immer schwelenden juristischen Auseinandersetzungen nach der verlorenen Übernahmeschlacht mit VW sein, sagte Porsche-SE-Chef Martin Winterkorn am Dienstag in Stuttgart.

Der Zusammenschluss beider Unternehmen sei dadurch aber nicht in Gefahr. “Der integrierte Automobilkonzern wird umgesetzt.“ Zu einer Verschiebung des ursprünglichen Zeitplans könnte es nach Angaben von Porsche-SE-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch auch kommen, weil die steuerliche und rechtliche Prüfung noch nicht abgeschlossen sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab
Uber-Chef im Interview: So kämpft der Fahrdienst-Vermittler gegen sein Image
Uber-Chef im Interview: So kämpft der Fahrdienst-Vermittler gegen sein Image
Deutschland auf Wachstumskurs mit Milliardenbonus
Deutschland auf Wachstumskurs mit Milliardenbonus

Kommentare