Postbank: Tarifparteien einigen sich

Bonn - Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Postbank ist am Freitag ein Ergebnis erzielt worden. Die Angestellten müssen zwar Abstriche machen, doch die Warnstreiks haben sich offenbar ausgezahlt.

Nach Angaben von Verdi einigten sich die Tarifparteien auf einen Überleitungsvertrag für die Mitarbeiter, die im Zuge der Übernahme der Postbank durch die Deutsche Bank in neue Gesellschaften ausgegliedert werden sollen. So solle es für die derzeit Beschäftigten keine Abstriche bei Gehalt und Urlaub geben. Außerdem seien betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2014 ausgeschlossen.

Zugeständnisse habe die Gewerkschaft bei den Pausenzeiten machen müssen. Im Vorfeld der Tarifrunde hatten sich mehrere tausend Postbank-Mitarbeiter an Warnstreiks beteiligt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare