Private Post-Konkurrenz formiert sich

+
Die Deutsche Post muss sich auf Konkurrenz einrichten: Die private Konkurrenz möchte ein Zustellnetz aufbauen.

Passau - Private Briefdienstleister wollen sich im Kampf gegen den Marktführer Deutsche Post zusammentun und so eine bundesweite Zustellung gewährleisten.

Der Präsident des Arbeitgeberverbandes Neue Brief- und Zustelldienste, Florian Gerster, sagte der “Passauer Neuen Presse“ (Montagausgabe): “Ich bin optimistisch, dass dieser Zusammenschluss die kleinen Briefdienstleister stärker macht.“

Die privaten und die Geschäftskunden der regionalen Gesellschaften hätten dann die Garantie, dass ihre Briefe bundesweit ausgetragen würden, sagte Gerster laut Vorabmeldung.

Der “Wirtschaftswoche“ zufolge wollen mehrere private Postunternehmen bis Ende des Jahres ein gemeinsames bundesweites Zustellnetz unter dem Namen “Mail Alliance“ aufbauen. Die Federführung übernimmt demnach die deutsche Tochter des niederländischen Postunternehmens TNT.

Die private Postkonkurrenz erwartet laut Gerster von Union und FDP Hilfestellung gegen den Branchenprimus Deutsche Post: “Die Chance, dass es zu Änderungen bei der Mehrwertsteuerbefreiung der Post und den Post-Mindestlöhne kommt, ist nicht gering“, sagte Gerster der “Passauer Neuen Presse“.

Im Gefolge der Post-Mindestlohnregelungen seien bis Ende vergangenen Jahres 19.000 lizenzierte Arbeitsplätze bei den privaten Zustellern verloren gegangen.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.