Prozessbeginn: Media-Saturn streitet um Macht

+
Prozessauftakt im Machtkampf bei Media-Saturn

Ingolstadt - Der Prozess um die Macht bei Europas größten Elektronikketten Media Markt und Saturn hat am Dienstag am Landgericht Ingolstadt begonnen.

Media-Markt-Gründer Erich Kellerhals hatte geklagt, weil die Metro AG, die rund drei Viertel der Anteile besitzt, künftig auch die Stimmenmehrheit haben will. Darin sieht Kellerhals einen Bruch der Absprachen, die ihm und seinem Gründungspartner Leopold Stiefel eine Sperrminorität einräumen.

Metro-Chef Eckhard Cordes begründet seinen Vorstoß damit, dass die Expansion ins Ausland und der Aufbau eines Online-Geschäfts bei Media-Saturn sich durch langwierige Abstimmungsprozesse verzögert und das Geschäft geschädigt hätten. Media Markt und Saturn verdienten 2010 als einzige Metro-Töchter weniger als im Jahr zuvor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare