Schöne Bescherung: Spritpreis steigt kräftig an

+
Kurz vor den Feiertagen sind die Spritpreise kräftig gestiegen. Diesel kostete am Dienstag im bundesweiten Durchschnitt 1,131 Euro und damit 4,7 Cent mehr als eine Woche zuvor.

München - Kurz vor den Feiertagen sind die Spritpreise kräftig gestiegen. Diesel kostete am Dienstag im bundesweiten Durchschnitt 1,131 Euro und damit 4,7 Cent mehr als eine Woche zuvor.

Das teilte der ADAC am Mittwoch in München mit. Der Preis für Superbenzin kletterte um 3,8 Cent auf 1,323 Euro. Am Ölpreis könne der Anstieg nicht liegen, da sich dieser binnen einer Woche bis Dienstag kaum verändert habe, erklärte der Verkehrsclub. “Das riecht schon sehr danach, dass sich die Mineralölkonzerne angesichts des Weihnachtsreiseverkehrs bedienen wollen“, sagte ein ADAC-Sprecher der Nachrichtenagentur DAPD. Der Ölpreis notierte am Mittwoch in New York bei 74,60 Dollar je Barrel, das waren 20 Cent mehr als am Vortag.

Grund für den Anstieg war ein Bericht eines US-Instituts, wonach die Ölvorräte in den Vereinigten Staaten in der vergangenen Woche stärker gesunken sind als erwartet. Am Dienstag hatte die OPEC angekündigt, die Fördermengen für Öl konstant zu lassen. Diese Entscheidung war allgemein erwartet worden. Sollte die Öl-Nachfrage nicht anziehen und der Preis wieder nachgeben, dürfte die Einhaltung der Produktionsquoten bei der Organisation erdölexportierender Staaten aber wieder auf der Tagesordnung stehen, sagte ein Analyst von KBC Market Services. “Und dieses Mal dürften die OPEC-Länder, die die Förderung deutlich gedrosselt haben, weniger tolerant mit den Staaten sein, die dies nicht getan haben.“

ADAC-Umfrage: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Auto?

Auto
Platz 1: Subaru. Note 1,23 für die Marke, 1,29 für das eigene Auto. © dpa
Auto
Platz 2: Lexus. 1,29 für die Marke, 1,23 fürs Auto. © dpa
Auto
Platz 3: Jaguar, 1,29 die Marke, 1,26 das eigene Auto. © dpa
Auto
Platz 4: Honda. 1,33 die Marke, 1,35 das Auto. © dpa
Auto
Platz 5: Dacia. 1,35 die Marke, 1,39 das eigene Gefährt. © dpa
Auto
Platz 6: Mitsubishi. 1,42 die Marke, 1,47 das Auto. © dpa
Auto
Platz 7: Toyota. Note 1,42 die Marke, 1,47 für das eigene Auto. © dpa
Auto
Platz 8: Porsche. Abgerutscht von Platz 3 auf Platz 8. © dpa
Auto
Platz 9: Volvo. 1,44 für die Marke, 1,39 fürs Auto. © dpa
Auto
Platz 10: Mazda. 1,52 die Marke, 1,55 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 11: Daihatsu. Schulnote 1,53 für Daihatsu, 1,50 für das eigene Auto. © dpa
Auto
Platz 12: Lancia. 1,55 für die Marke, 1,47 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 13: Skoda. Note 1,56 für die VW-Tochter, 1,67 für das eigene Auto. © dpa
Auto
Platz 14: Suzuki. 1,57 für Suzuki, 1,66 für das Auto und 1,58 für die Werkstatt. © dpa
Auto
Platz 15: BMW. Mit der Werkstatt sind die Deutschen weniger zufrieden als mit der Marke und dem eigenen Auto. © dpa
Auto
Platz 16: Audi. Marke 1,62, das eigene Auto 1,50. © dpa
Auto
Platz 17: Hyundai. Note 1,63 für die Marke, 1,62 für das eigene Auto. © dpa
Auto
Platz 18: Jeep: 1,65 für die Marke, 1,54 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 19: Saab. 1,67 für die Marke und 1,59 fürs Auto. © dpa
Auto
Platz 20: Nissan. Ebenfalls 1,67 für die Marke und 1,64 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 21: Mercedes. Note 1,70 für die Marke, 1,65 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 22: Seat. Der VW-Tochter geben die Käufer 1,17 für die Marke und 1,72 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 23: Citroen. Der Franzose erhält 1,72 für die Marke und 1,57 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 24: Chrysler. 1,72 erhält die Marke, 1,56 das Auto. © dpa
Auto
Platz 25: Alfa Romeo. 1,74 für die Marke, 1,64 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 26: Opel. 1,75 für Opel, 1,73 für das eigene Auto und 1,76 für die Werkstatt. © dpa
Auto
Platz 27: Land Rover.1,77 für Land Rover, 1,72 fürs Auto. © dpa
Auto
Platz 28: VW. 1,80 für die Wolfsburger, 1,72 für das eigene Auto. © dpa
Auto
Platz 29: Ford. Ebenfalls 1,80, 1,74 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 30: Kia. 1,83 für die Marke, 1,82 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 31: Smart. 1,93 dür die Marke, 1,78 für das eigene Automobil. © dpa
Auto
Platz 32: Mini. Auch der Mini bekommt die Note 1,93 für die Marke und 1,81 fürs Spaßmobil. © dpa
Auto
Platz 33: Fiat. Immer noch gut: 2,01 für Fiat, 1,87 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 34: Peugeot. 2,02 für die Franzosen, 1,90 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 35: Chevrolet. 2,10 für Chevrolet, 1,92 für das Auto. © dpa
Auto
Platz 36: Renault. Schlusslicht: 2,44 für Renault. Die Autos schneiden etwas besser ab mit 2,36. © dpa
So zufrieden sind die Deutschen mit ihren Autos. © ADAC

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Bahlsen-Urenkel stirbt offenbar bei Flugunglück: Firma reagiert bislang distanziert
Bahlsen-Urenkel stirbt offenbar bei Flugunglück: Firma reagiert bislang distanziert
Sexuelle Gewalt bei Uber: Tausende betroffen, Hunderte vergewaltigt
Sexuelle Gewalt bei Uber: Tausende betroffen, Hunderte vergewaltigt
Lufthansa besiegelt Verkauf von Catering-Sparte LSG
Lufthansa besiegelt Verkauf von Catering-Sparte LSG
Osram wird österreichisch
Osram wird österreichisch

Kommentare