Quelle-Belegschaft unter Schock

Nürnberg/Fürth - Der geplante massive Stellenabbau bei Quelle hat in der Region Nürnberg große Betroffenheit ausgelöst.

“Die Mitarbeiter sind unter Schock“, sagte die Betriebsratsvorsitzende Beate Ulonska am Freitag. Bei Quelle sollen rund 3700 der 10 500 Stellen gestrichen werden. Nun gehe es darum, das Versandgeschäft als Ganzes zu erhalten, sagte Ulonska. Auch die Oberbürgermeister von Nürnberg und Fürth, Ulrich Maly (SPD) und Thomas Jung (SPD), äußerten sich betroffen. “Wieder einmal müssen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf einen Schlag für gravierende Managementfehler den Preis zahlen“, hieß es in einer Erklärung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare