Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Restliche Quelle-Kataloge werden gedruckt

+
Die restlichen Quelle-Kataloge werden gedruckt und ausgeliefert.

Fürth - Druck und Auslieferung der restlichen Quelle-Kataloge gehen weiter. Der Druck wurde gestoppt, weil die Zulieferer ihren Eigentumsvorbehalt geltend machten.

Nach mehrtägiger Unterbrechung hat die federführende Druckerei Prinovis den Druck und die Auslieferung des Quelle-Katalogs fortgesetzt. Prinovis werde in den kommenden Tagen plangemäß die restliche Auflage des Quelle-Katalogs drucken, teilte das in Itzehoe sitzende Unternehmen am Montag mit.

Zuvor hatten Prinovis-Lieferanten ihren sogenannten Eigentumsvorbehalt zurückgenommen, der Prinovis zu einem Stopp der Katalog-Produktion gezwungen hatte. Zudem habe Prinovis die Zusage erhalten, dass sämtliche Kosten im Zusammenhang mit dem aktuellen Druckauftrag übernommen würden. Der Katalog wird etwa zu einem Drittel von der Schlott-Gruppe (Freudenstadt) und zu zwei Dritteln von Prinovis mit Sitz in Itzehoe produziert.

Auch das Unternehmen Print.Forum (Sinsheim) ist beteiligt. Schlott und print.Forum hatten nach Prinovis einen Eigentumsvorbehalt auf von ihnen vorproduzierte Bögen geltend gemacht. Die Maschinen hatten deshalb bereits seit Anfang Juli stillgestanden. Der vorläufige Insolvenzverwalter, Klaus Hubert Görg, hatte an die Druckereien appelliert, die Auslieferung nicht länger zu blockieren und in Vorkasse zu gehen. Die Verzögerungen könnten die Überlebensfähigkeit von Quelle mit Sitz in Fürth beeinflussen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Zoff bei Aldi: „Sehr, sehr traurig“ - beliebtes Produkt sorgt für Ärger
Zoff bei Aldi: „Sehr, sehr traurig“ - beliebtes Produkt sorgt für Ärger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.