Regierung will andere Opel-Länder ins Boot holen

+
Die Bundesregierung will andere Opel-Länder beim Rettungskonzept ins Boot holen.

Berlin - Die Bundesregierung will die widerspenstigen anderen europäischen Länder mit Opel-Standorten zu einer Beteiligung an dem Milliarden-Rettungskonzept bewegen.

Bisher habe noch kein einziges Land eine verbindliche finanzielle Zusage gegeben, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur dpa aus Verhandlungskreisen. Am Freitagnachmittag kommen Vertreter mehrerer Opel-Länder auf Einladung der Bundesregierung zum zweiten Mal zu einem Treffen nach Berlin.

Zu Guttenberg trifft Spaniens Industrieminister

Auch ist ein Gespräch von Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) mit dem spanischen Industrieminister Miguel Sebastian geplant. Spanien und Großbritannien gelten als härteste Gegner der von Deutschland eingefädelten Opel-Übernahme durch den Zulieferer Magna.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare