Quelle bestätigt Ja aus Berlin

+
Eile ist geboten. Nur ein Kredit kann Quelle retten.

Nürnberg - Das insolvente Versandhausunternehmen Quelle hat nach den Unklarheiten über seine Rettung bestätigt, ein grundsätzliches Ja aus Berlin zu einem Massekredit erhalten zu haben.

“Der Bürgschaftsausschuss ist nach kleineren Ergänzungen, die in Schriftform erfolgen werden, bereit, Quelle über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die Landesanstalt für Aufbaufinanzierung (LfA) einen finanzierten Massekredit von 50 Millionen Euro zu gewähren“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens von Donnerstag.

Bei einem Besuch bei Quelle in Nürnberg  hatte die Bundestagsabgeordnete Renate Schmidt ( SPD ) bereits versichert, dass der Bund bei der Rettung des insolventen Versandhauses helfen werde.  “Die Bereitschaft ist bei allen Beteiligten auf Bundesebene da“.

Untergang der Namen

Untergang der großen Namen
AEG wird 1887 gegründet und 1996 aufgelöst. Der Markenname wird von verschiedenen Lizenznehmern genutzt. © dpa
dpa
 © 1985 wird Auto-Union in Audi unbenannt.
Untergang der großen Namen
1931 wird Auto-Union gegründet. Der Auto-Union Typ C Grand Prix 1936/37 steht im Deutschen Museum. © Reinhard Kurzendoerfer
Untergang der großen Namen
1910 wird das Reiseunternehmen ABR gegründet. 1997 verschmilzt ABR mit dem Deutschen Reisebüro (DER).  © dpa
Untergang der großen Namen
1891 wird der Maschinenbauer Babcock gegründet. 2005 folgt die Übernahme durch Bilfinger & Berger. © dpa
Untergang der großen Namen
1939 wird Borgward gegründet. Trotz dem Isabella-Komi meldet der Autohersteller 1961 Insolvenz an. © dpa
Untergang der großen Namen
1954 wird Commodore gegründet. 1994 Insolvenz. © dpa
Untergang der großen Namen
1992 startet die Deutsche BA. 2006 wird die Fluglinie von Air Berlin übernommen.  © dpa
Untergang der großen Namen
1899 wird DEA gegründet. 2002 von Shell aufgekauft. © dpa
Untergang der großen Namen
1916 wird DKW gegründet. 1932 fusioniert das Zweitakt-Geknatter mit der Auto-Union. © dpa
Untergang der großen Namen
1872 wird die Dresdner Bank gegründet. Bis Ende 2009 Übernahme durch die Commerzbank. © dpa
Untergang der großen Namen
1922 wird Fokker gegründet. 1996 Insolvenz, der Service-Betrieb läuft unter dem Namen Fokker-Services weiter. © dpa
Untergang der großen Namen
1930 wird Grundig gegründet. 2003 Insolvenz - die türkische Firma Beko produziert weiter Elektrogeräte unter diesem Namen. © dpa
Untergang der großen Namen
1810 wird Henschel gegründet. 1970 Übernahme der Lkw-Sparte durch Daimler-Benz. © dpa
Untergang der großen Namen
1863 wird Hoechst gegründet. 2004 Fusion mit Aventis und Sanofi. © dpa
Untergang der großen Namen
1849 wird Holzmann gegründet. 2002 Insolvenz. © dpa
Untergang der großen Namen
1995 wird LTU gegründet. 2008 Übernahme durch Air Berlin. © dpa
Untergang der großen Namen
1864 wird Magirus-Deutz gegründet. 1974 Fusion mit Iveco. © dpa
Untergang der großen Namen
1885 wird Mannesmann gegründet. 2002 Übernahme durch Vodafone sowie Siemens und Bosch. © dpa
Untergang der großen Namen
1859 wird Märklin gegründet. 2009: Insolvenzverfahren läuft. © dpa
Untergang der großen Namen
1952 Nixdorf. 1990 Fusion mit Siemens, seit 1999 Geldautomatenherstellung unter dem Namen Wincor-Nixdorf. © dpa
Untergang der großen Namen
1923 Nordmende. 1977 Verkauf an Thomson-Brandt. © dpa
Untergang der großen Namen
1873 NSU. 1969 Fusion mit der Auto-Union, die 1995 in Audi aufging. © dpa
Untergang der großen Namen
1919 Photo Porst. 2002 Insolvenz. © dpa
Untergang der großen Namen
1879 Rosenthal. 2009: Insolvenz läuft. © dpa
Untergang der großen Namen
1937 Remigton. 2003 Übernahme durch Rayovac. © dpa
Untergang der großen Namen
1875 Schiesser. 2009: Insolvenz läuft. © dpa
Untergang der großen Namen
1903 Telefunken. 1983 Verkauf an Thomson-Brandt. Die türkische Firma Profilio Telra vertreibt noch TV-Geräte unter dem Namen. © dpa
Untergang der großen Namen
1995 Viag Interkom. 2001 Übernahme durch Telefonica O2. © dpa
Untergang der großen Namen
1991 Walter Bau. 2005 Insolvenz. © dpa
Untergang der großen Namen
1917 Zündapp. 1984 Insolvenz. Das komplette Werk wird nach China verkauft. © dpa

Allerdings müsse Quelle noch einige “Hausaufgaben“ nachliefern und Sicherungen nachweisen. “Es gibt hier gesetzliche Vorschriften. Es ist aber allen klar, dass hier Eile geboten ist.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Job-Beben auch bei Daimler: Neue Hiobs-Botschaft - Fallen tausende Stellen in Deutschland weg?
Job-Beben auch bei Daimler: Neue Hiobs-Botschaft - Fallen tausende Stellen in Deutschland weg?
Zehntausende Diesel-Fahrzeuge von Audi und VW zurück gerufen- für viele kommt das zu spät
Zehntausende Diesel-Fahrzeuge von Audi und VW zurück gerufen- für viele kommt das zu spät
Qatar Airways macht Lufthansa Avancen
Qatar Airways macht Lufthansa Avancen
Maschinenbauer suchen händeringend Ingenieure
Maschinenbauer suchen händeringend Ingenieure

Kommentare