Rewe bleibt trotz Krise auf Wachstumskurs

+
Rewe hat trotz der Krise einen Umsatzrekord erzielt.

Köln - Der zweitgrößte deutsche Lebensmittelhändler Rewe hat im vergangenen Jahr trotz Wirtschaftskrise einen Umsatzrekord erzielt. Die Erlöse stiegen um 10,5 Prozent auf fast 50 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Köln mitteilte.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) sank allerdings um knapp 14 Prozent auf rund 595 Millionen Euro. Wachstumstreiber war vor allem das Auslandsgeschäft mit einem Umsatzplus von knapp 18 Prozent. Auf dem deutschen Markt legte Rewe nach eigenen Angaben um 7,4 Prozent zu.

“Wir haben das Potenzial, auch in einem gesamtwirtschaftlich schwierigen Umfeld 2009 weiter profitabel zu wachsen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Alain Caparros bei der Vorstellung der Zahlen. Auf Wachstumskurs war auch die Touristiksparte des Konzerns. Der Gesamtumsatz stieg dort um 6,9 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro.

“Wir haben damit unsere führende Stellung im Touristik-Markt gestärkt und wir sind zuversichtlich, diese Position in der Zukunft weiter ausbauen zu können“, sagte Caparros. Rewe wird bereits seit längerem ein Interesse an der Arcandor-Tochter, dem Reisekonzern Thomas Cook, nachgesagt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Zoff bei Aldi: „Sehr, sehr traurig“ - beliebtes Produkt sorgt für Ärger
Zoff bei Aldi: „Sehr, sehr traurig“ - beliebtes Produkt sorgt für Ärger
Frau kauft Alkohol bei Aldi - an der Kasse macht sie irritierende Erfahrung
Frau kauft Alkohol bei Aldi - an der Kasse macht sie irritierende Erfahrung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.