Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Schokoladen-Zoff

"Ritter Sport": Streit um Aroma vor Gericht

+
Ein Stück Voll-Nuss-Schokolade der Marke "Ritter Sport".

München - Der Streit um einen Aromastoff in Schokolade der Marke „Ritter Sport“ geht an diesem Freitag vor dem Landgericht München in die nächste Runde.

Der Hersteller Ritter hatte Ende November eine einstweilige Verfügung gegen die Behauptung der Stiftung Warentest erwirkt, das Unternehmen habe den „chemisch hergestellten Aromastoff“ Piperonal verwendet. Über den Einspruch der Stiftung Warentest hiergegen soll nun am Freitag verhandelt werden, wie das Gericht am Montag mitteilte. Laut Ritter handelt es sich bei Piperonal um ein natürliches Aroma. Der Hersteller Symrise lieferte es Ritter für dessen Nussschokolade. Die Warentester dagegen hatten Ritter Irreführung vorgeworfen und die Schokolade deshalb mit „mangelhaft“ benotet. Dagegen wehren sich Ritter und Symrise.

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare