Ryanair streicht deutschen Flugplan zusammen

+
Wegen der Luftverkehrssteuer streicht der irische Billigflieger Ryanair den Flugplan für Deutschland zusammen.

Frankfurt/Main - Der irische Billigflieger Ryanair streicht wegen der Luftverkehrssteuer den Flugplan für Deutschland zusammen.

An der wichtigsten deutschen Basis am Hunsrück-Flughafen Hahn in Rheinland-Pfalz sollen 9 Strecken gestrichen werden - was etwa 30 Prozent der bisherigen Flüge pro Woche im Sommer entspricht. Betroffen seien eine Million Passagiere und 1000 Jobs. “Die Nachfrage nach Flügen ist vom Preis der Flüge abhängig“, sagte Ryanair-Manager Michael Cawley am Mittwoch. Die Bundesregierung hatte die Abgabe von bis zu 45 Euro pro Ticket in Zusammenhang mit dem Sparpaket beschlossen. Die Steuer gilt schon jetzt bei Buchungen für Abflüge vom 1. Januar 2011 an.

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende

Kommentare