Nach Rekordabsatz: BMW schafft 1000 neue Jobs

München - Der Autohersteller BMW will 1000 neue Stellen im Vertrieb schaffen. “Für den Einstieg in die Elektromobilität und im Rahmen der Ausweitung unserer Modellpalette brauchen wir mehr Verkäufer und Servicemitarbeiter.“

Das sagte der Vertriebschef für Deutschland, Karsten Engel, der Internetausgabe der “Automobilwoche“. “Deswegen wird die BMW-Handelsorganisation von 2011 bis 2014 in Deutschland 1000 neue Mitarbeiter einstellen.“ Etwa ein Viertel werde von den Niederlassungen eingestellt, was deren Anteil am Absatz entspreche. Drei Viertel stellten die Händler ein.

Topp! Mercedes, BMW und Citroën

ADAC-Pannenstatistik 2009
Deutsche Auto sind zuverlässig - das bestätigt die ADAC- Pannenstatistik. Mercedes, BMW und auch Citroën gehen als Doppelsieger hervor. Für die Ergebnisse in den einzelnen Fahrzeugklassen wurden 2,04 Millionen Pannenberichte der Gelben Engel aus dem Jahr 2009 ausgewertet. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleinstwagen – Auf Platz 1 der Citroën C1 (baugleich mit Peugeot 107 und Toyota Aygo) mit fünfmal „sehr gut“ und einmal „gut“. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleinstwagen: Toyota Aygo "sehr gut". © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleinstwagen: Den 2. Platz teilen sich der VW Fox und der Fiat Panda. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleinstwagen: 2. Platz für den Fiat Panda. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleinstwagen: Viel Ärger bescherte der Chevrolet Matiz mit „mangelhaft“ bei den Baujahren 2008 und 2009. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleine Klasse: Hier liegt der BMW Mini vorn. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleine Klasse: Ford Fusion gehört zu den Zuverlässigen. Auch Mitsubishi. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleine Klasse: Der Fiat Punto bildet den Abschluss der mit 24 Fahrzeugen umfangreichsten Klasse, allerdings immer noch mit erstaunlich guten Noten (viermal „gut“!). © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Untere Mittelklasse: Gleich drei Modelle teilen sich hier den Spitzenplatz. Zum einen die Mercedes B-Klasse. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Und auch der Audi A3 wurde in der untere Mittelklasse mit "sehr gut" bewertet. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Untere Mittelklasse: Der BMW 1er gehört zum Spitzentrio mit der Wertung „sehr guter“. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Untere Mittelklasse: Der Peugeot 307 ist Letzter mit „befriedigenden“ bis „guten“ Wertungen. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Mittelklasse/Obere Mittelklasse: Überzeugend: Mercedes C-Klasse, in jedem der sechs Baujahre „sehr gut“. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Mittelklasse/Obere Mittelklasse: BMW 3er © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Mittelklasse/Obere Mittelklasse: A6 © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Geländewagen: Hier hat der BMW X3 die Nase vorn. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Geländewagen: Der BMW X5 "sehr gut" in jedem Baujahr. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Nissan Quashqai "sehr gut" bei den Geländewagen © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Bei den Geländewagen belegen dagegen der Toyota RAV 4 das Tabellenende © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Geländewagen: Auch der Hyundai Tucson schnitt in der Pannenstatistik schlecht ab. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleine Vans: Vorbildlich der Citroën C4/Xsara Picasso mit ausschließlich „sehr guter“ Wertung. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleine Vans: Vorbildlich der Citroën C4/Xsara Picasso mit ausschließlich „sehr guter“ Wertung. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleine Vans: Auch der Renault Kangoo können nicht überzeugen. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleine Vans: Vorbildlich der Citroën C4/Xsara Picasso mit ausschließlich „sehr guter“ Wertung. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Kleine Vans: Der Opel Zafira konnte dagegen nicht überzeugen. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Große Vans: Der VW Sharan und der baugleiche Seat Alhambra mit „guten“ bis „befriedigenden“ Noten auf Platz 1. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Große Vans: Der Ford Transit wird Letzter. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Sportwagen/Cabrios: In dieser Klasse gibt es nur vier Fahrzeuge. Auf dem Treppchen: Mercedes SLK... © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
...Mercedes CLK © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Sportwagen/Cabrios: Auch der Peugeot 207 CC gehört zu den Dauerläufern in dieser Klasse. © Hersteller
ADAC-Pannenstatistik 2009
Die ADAC-Pannenstatistik umfasst die Pannen der ein- bis sechsjährigen Autos von Clubmitgliedern, die von der ADAC-Straßenwacht bearbeitet wurden. Häufigste Pannenursachen waren wie im Vorjahr Schäden an der Fahrzeugelektrik (40,8 Prozent) und an der Zündanlage (10,8 Prozent). Motorprobleme sind mit 7,6 Prozent eher selten. © Hersteller

“Der deutsche Gesamtmarkt wird in Zukunft kaum wachsen, sondern sich stabil zwischen 3,1 und 3,2 Millionen verkauften Neuwagen bewegen“, schätzt Engel. Darum sollten Kunden durch besseren Service in den Autohäusern enger an die Marke BMW gebunden werden. “Nur ein Kunde, der sich von seinem Autohaus gut betreut fühlt, kauft dort wieder einen Neuwagen“, sagte Engel. Mit einem ausgeklügelten System sollen die Bemühungen der Händler vom Hersteller künftig stärker belohnt werden.

Rekordabsatz im August

BMW hat im August einen Rekordabsatz erzielt. “Wir konnten den Absatz um knapp sieben Prozent auf deutlich mehr als 100 000 Fahrzeuge steigern. Das ist ein neuer Rekord im Monat August“, sagte BMW-Finanzvorstand Friedrich Eichiner der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Nicht nur der Absatz in China habe zu dem guten Ergebnis geführt. “Wir wachsen teilweise auch zweistellig in Europa und Amerika“, sagte Eichiner. Damit spüre BMW von einer weltweiten Konjunktureintrübung derzeit nichts. “Wir sehen keinen Grund, die Erwartungen zu senken (...). Wir wollen 2011 mehr als 1,6 Millionen Autos verkaufen und liegen nach dem ersten Halbjahr voll auf Kurs.“ Falls es doch zu einer neuen Krise in der Autobranche käme, sei BMW besser als 2008 vorbereitet. “Unsere Strukturen sind schlanker, die Kosten niedriger und die Produktpalette ist jünger. Wir hängen auch weniger vom Autoleasing ab, das uns 2008 vor Herausforderungen gestellt hat.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
„Peinlich“: Dr. Oetker löst mit WM-Werbung Shitstorm aus - so reagiert der Konzern
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.