Neuer Rekord

Schlachthöfe erzeugen so viel Fleisch wie nie

+
Deutsche Schlachthöfe haben im ersten Halbjahr 4,07 Millionen Tonnen Fleisch zerlegt.

Wiesbaden - Die Schlachthöfe in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2015 so viel Fleisch erzeugt wie noch nie. Die Menge wuchs auf 4,07 Millionen Tonnen Fleisch.

Das stellt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Steigerung um 2 Prozent dar, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Damit wurde auch der bisherige Rekord aus dem ersten Halbjahr 2011 übertroffen. Weiterhin dominant bleibt das Schweinefleisch mit 2,76 Millionen Tonnen. Dafür musste die Rekordzahl von 29,3 Millionen Tieren sterben. Dabei ging der Anteil der im Ausland gemästeten Tiere zurück. Die Produktion von Rindfleisch (+1,7 Prozent) und Geflügel (+ 0,5 Prozent) wurde ebenfalls ausgeweitet. Andere Fleischarten spielen mengenmäßig nur eine untergeordnete Rolle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.