Schlechte Zahlen für TV-Hersteller Loewe

+
Loewe hat im vergangenen jahr ein Minus von 10,5 Millionen gemacht.

Kronach - Der angeschlagene TV-Hersteller Loewe ist im vergangenen Geschäftsjahr noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Dennoch sieht das Unternehmen Licht am Horizont.

2011 registrierte das Unternehmen aus dem oberfränkischen Kronach ein Minus vor Zinsen und Steuern von 10,5 Millionen Euro - im Jahr zuvor lag das Minus noch bei 5,3 Millionen Euro. Der Umsatz sank laut den vorläufigen Geschäftszahlen um elf Prozent auf 274,3 Millionen Euro.

Dennoch sieht Loewe Licht am Horizont: Der Markt für Unterhaltungselektronik im Premiumsegment biete mittelfristig gute Chancen. Für 2012 erwarte man deshalb ein Umsatzwachstum und eine “deutliche Ergebnisverbesserung“, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. So sei bereits im vierten Quartal 2011 ein positives Ergebnis erzielt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Gläubiger deutscher Lehman-Tochter bekommen alles zurück
Gläubiger deutscher Lehman-Tochter bekommen alles zurück
Alnatura hat Trennung von dm-Kette verkraftet
Alnatura hat Trennung von dm-Kette verkraftet
Klagen um Elbvertiefung - Gericht zweifelt an Zulässigkeit
Klagen um Elbvertiefung - Gericht zweifelt an Zulässigkeit
VW investiert Milliardensumme für Chinas E-Auto-Markt
VW investiert Milliardensumme für Chinas E-Auto-Markt

Kommentare