Lastwagen- und Maschinenbauer

Schmiergeldaffäre kostet MAN 250 Millionen Euro

+
Rund 30 Millionen Euro mehr als angenommen hat die Schmiergeldaffäre MAN gekostet.

München - 250 Millionen Euro hat die vor fünf Jahren aufgedeckte Schmiergeldaffäre MAN gekostet. Alleine 20 Millionen Euro an Steuern musste der Lastwagen- und Maschinenbauer nachzahlen.

Die vor fünf Jahren enthüllte Schmiergeldaffäre bei MAN hat den Lastwagen- und Maschinenbauer rund 250 Millionen Euro gekostet. Damit liegt der Betrag rund 30 Millionen Euro über den bisher bekannten 220 Millionen Euro, wie die „Welt“ (Montag) berichtet.

Affäre kostet fast gesamte MAN-Spitze den Job

Unter anderem habe MAN für Berater gut 30 Millionen Euro ausgegeben, 20 Millionen Euro an Steuern musste MAN nachzahlen. Ein MAN-Sprecher bestätigte am Montag die Rechnung. Die Affäre hatte fast der gesamten MAN-Spitze den Job gekostet.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

„Sofort Storno!“ dm-Mitarbeiterin erlebt Unglaubliches bei Rossmann
„Sofort Storno!“ dm-Mitarbeiterin erlebt Unglaubliches bei Rossmann
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen

Kommentare