Görtz streicht Stellen - 30 Filialen schließen

Hamburg - Im harten Preiskampf des Einzelhandels schließt die Schuhhandelskette Görtz 30 ihrer rund 260 Filialen schließen und will drastisch Stellen einsparen.

Erstmals habe das Unternehmen 2011 einen Verlust in niedriger zweistelliger Millionenhöhe verzeichnet, sagte ein Firmensprecher in Hamburg zu entsprechenden Angaben des “Hamburger Abendblatts“. 2012 drohe ein weiteres Verlustjahr. Über den geplanten Abbau von 100 Stellen der rund 250 in der Hamburger Zentrale soll mit dem Betriebsrat ein Sozialplan verhandelt werden. Görtz beschäftigt rund 4000 Mitarbeiter, davon sind rund 60 Prozent Teilzeitkräfte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Allianz-Versicherung: Hacker greifen Autos an – mit gefährlichen Folgen
Allianz-Versicherung: Hacker greifen Autos an – mit gefährlichen Folgen
IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs
IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs
EZB kann Geldschwemme fortsetzen: Gericht weist Anträge ab
EZB kann Geldschwemme fortsetzen: Gericht weist Anträge ab

Kommentare