Shanghaier Börse erlebt schlimmsten Einbruch seit acht Jahren

+
Von Tokio über Shanghai bis Hongkong zittern die Investoren. Foto: Rolex Dela Pena

Shanghai (dpa) - Die Shanghaier Börse hat den schlimmsten Einbruch seit acht Jahren erlebt. Der wichtige Shanghai Composite Index verlor am Montag um 8,49 Prozent auf 3209,91 Punkte.

Auch der kleinere Shenzhen Component Index fiel um 7,83 Prozent auf 10 970,29 Punkte. Der ChiNext für Technologiewerte, der dem Nasdaq in den USA ähnelt, verlor 8,08 Prozent auf 2152,61 Punkte. Die Kurse von fast 2200 Aktien fielen bis an die festgesetzte tägliche Grenze von zehn Prozent.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Kommentare