Siemens: Milliarden-Aufträge durch Konjunkturprogramme

München - Siemens erwartet einen Milliarden-Profit aus den weltweiten Konjunktur-Spritzen: Der Elektrokonzern hofft in den kommenden drei Geschäftsjahren Aufträge von rund 15 Milliarden Euro zu bekommen.

Rund 6 Milliarden Euro davon dürften auf umweltfreundliche Technologien entfallen, teilte Siemens am Montag mit. Damit werde deren Anteil am Gesamtumsatz deutlich steigen. “Der teilweise starke Rückgang der privaten Nachfrage in der schlimmsten Krise der Weltwirtschaft seit Jahrezehnten wird durch die staatlichen Maßnahmen zumindest abgefedert“, erklärte Konzernchef Peter Löscher. “Dies sollte auch eine stabilisierende Wirkung auf das Siemens-Geschäft haben.“

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesen

Sturmschäden ruinieren Pünktlichkeitsquote der Bahn
Sturmschäden ruinieren Pünktlichkeitsquote der Bahn
US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier
US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier
Verbraucherpreise steigen langsamer
Verbraucherpreise steigen langsamer
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela

Kommentare