Spanische Wirtschaft tritt auf der Stelle

Madrid - Die spanische Wirtschaft büßt weiter an Dynamik ein. Das Wachstum tritt auf der Stelle und die Spanier steigern ihren Konsum nur mäßig.

Im dritten Quartal ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zu den drei Monaten davor nicht gewachsen. Das nationale Statistikamt betätigte am Mittwoch in Madrid eine entsprechende erste Schätzung. Im Jahresvergleich lag das Wachstum von Juli bis September bei 0,8 Prozent. Auch hier wurde die erste Schätzung bestätigt. Im zweiten Quartal hatten die Raten bei 0,2 Prozent (Vorquartal) und 0,8 Prozent (Vorjahr) gelegen.

Der private Konsum stieg im dritten Quartal im Jahresvergleich um 0,4 Prozent, nachdem er im Vorquartal noch geschrumpft war. Die Investitionen fielen im dritten Quartal im Jahresvergleich um 4,2 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
Palm-Öl-Gebrauch bei Nutella: So reagiert Ferrero
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
US-Behörden: Fiat hat Abgaswerte manipuliert
US-Behörden: Fiat hat Abgaswerte manipuliert

Kommentare