Stadtwerke Ulm wollen Kraftwerk in Bayern bauen

Ulm/Leipheim - Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm haben sich in Leipheim im Kreis Günzburg das Grundstück für den möglichen Bau eines Gas- und Dampfturbinenkraftwerks gesichert.

Der Zweckverband des dortigen Gewerbegebietes habe einer Kaufoption zugestimmt, teilten die Stadtwerke am Donnerstag in Ulm mit. Bis spätestens Oktober 2016 könne das 18 Hektar große Gelände für rund 7,65 Millionen Euro gekauft werden.

Die Atomkraftwerke in Deutschland und Europa

Die Atomkraftwerke in Deutschland und Europa

Auf dem früheren Fliegerhorst planen die SWU den Bau eines 900 Millionen Euro teuren Kraftwerks, das rund 1200 Megawatt Leistung bringen soll und 1,2 Millionen Haushalte mit Strom versorgen könnte. Allerdings ist das Projekt noch in einer sehr frühen Phase, wie ein SWU-Sprecher sagte. “Wir sprechen aber schon mit möglichen weiteren Investoren“, betonte er. Der Energieversorger geht davon aus, dass das Leipheimer Kraftwerk 2017/18 ans Netz gehen könnte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf
Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf
Flug gestrichen, Ersatz zu spät - BGH stärkt Passagierrechte
Flug gestrichen, Ersatz zu spät - BGH stärkt Passagierrechte
Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Gewerkschaft IG BCE schlägt europäischen Strukturfonds vor
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab
Umwelthilfe mahnt Ikea wegen Elektroschrott zu Recht ab

Kommentare