Steuerzahler müssen Griechenland-Verluste ausgleichen

+
Der Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider

Düsseldorf - Der Schuldenschnitt für Griechenland belastet nicht nur die privaten Banken, sondern auch die deutschen Steuerzahler. Der Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider (SPD) redet Klartext:

Denn auch die Bad Bank des verstaatlichten Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate, die unter dem Namen FMS firmiert, hält Griechenland-Anleihen. Deren Mittel “werden nicht reichen, um die Verluste aus dem Griechenland-Engagement zu decken“, sagte der Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider (SPD) der “Wirtschaftswoche“. Schneider gehört zum parlamentarischen Kontrollgremium, das die vom Staat in der Finanzkrise 2008 geretteten Banken überwacht. Nach der 55-Milliarden-Euro-Buchhaltungspanne bei der FMS überprüft jetzt der Bundesrechnungshof die Geschäftsabläufe, um die Ursachen für den Fehler zu finden, sagte dessen Sprecher Martin Winter dem Magazin.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare