Strauss-Kahn: Erste Rede nach Skandal

+
In Beijing, China hielt Dominique Strauss-Kahn seine erste öffentliche Rede nach dem Skandal

Peking - Mit einer Rede auf einer Konferenz in Peking hat sich der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn erstmals seit dem Wirbel um eine sexuelle Affäre wieder öffentlich zu Wort gemeldet.

In seiner Ansprache auf einem Forum der chinesischen Internetfirma Netease ging Strauss-Kahn nicht auf seine Festnahme im Mai oder seinen anschließenden Rücktritt als Chef des Internationalen Währungsfonds ein.

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

Stattdessen forderte er eine engere Integration der Europäischen Union und ein gemeinsames EU-Budget. Die bislang von den europäischen Spitzenpolitikern ergriffenen Maßnahmen reichten nicht aus, um die Finanzkrise zu lösen, erklärte Strauss-Kahn.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare