Seit Mitte der 80er

Studie: Einkommen älterer Menschen steigen stärker als von Jüngeren

+
Die verfügbaren Einkommen der 65- bis 74-jährigen sind gestiegen. 

Köln  - Das Einkommen älterer Menschen ist nach einer Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in den vergangenen drei Jahrzehnten im Schnitt deutlich stärker gestiegen als das von Jüngeren.

Demnach haben die verfügbaren Einkommen der 65- bis 74-jährigen in Westdeutschland seit Mitte der 1980er Jahre um durchschnittlich 52 Prozent zugelegt. Das geht aus einer Auswertung des Sozio-oekonomischen Panels hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. 

Die Einkommen von Menschen unter 45 Jahren stiegen nur um 21 bis 31 Prozent. Allein seit der Wende wuchsen die Einkommen der Älteren um 25 Prozent, die der Jüngeren hingegen nur um zehn Prozent. Dennoch zeige sich gerade in den vergangenen Jahren auch ein wachsendes Armutsrisiko für Menschen im Ruhestand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flughafen Köln/Bonn: Merz zum Aufsichtsratschef gewählt
Flughafen Köln/Bonn: Merz zum Aufsichtsratschef gewählt
Rüstungskonzerne verkaufen erstmals seit fünf Jahren wieder mehr Waffen
Rüstungskonzerne verkaufen erstmals seit fünf Jahren wieder mehr Waffen
IG Metall kündigt Warnstreiks ab 8. Januar an
IG Metall kündigt Warnstreiks ab 8. Januar an
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam

Kommentare