Studie: Volkswagen beliebtestes Unternehmen

+
Volkswagen hat Daimler als beliebtestes Unternehmen Deutschlands abgelöst.

Frankfurt/Main - Volkswagen ist einer Umfrage zufolge das beliebteste deutsche Unternehmen. 22 Prozent der Befragten nannten den Wolfsburger Autobauerermittelte.

Das ermittelte das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid im Auftrag der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Volkswagen löste damit den Stuttgarter Daimler-Konzern mit seiner Hauptmarke Mercedes ab, der in den beiden Vorjahren Spitzenreiter war. Auch andere deutsche Autobauer stehen in der Gunst weit oben: Sie nehmen insgesamt sechs der ersten zehn Plätze auf der Liste ein, wie PricewaterhouseCoopers am Montag in Frankfurt mitteilte.

Hinter dem Münchner Großkonzern Siemens auf Platz drei folgen mit BMW und Audi zwei weitere Firmen aus der Autobranche. Opel landete auf Platz sechs, noch einen Rang vor Porsche. Aus den Top Ten geflogen sind dagegen der Mitteilung zufolge Aldi und Lidl. Bei den ausländischen Firmen wurde Microsoft als beliebtestes Unternehmen vor Sony und Toyota genannt. Für die repräsentative Studie befragte Emnid in der vergangenen Woche 1003 Menschen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.