Einigung erzielt

Beschäftigte im Einzelhandel bekommen mehr Geld

+
Die Tarifverhandlungen im Einzelhandel sind zu einem Ergebnis gekommen.

München - Mehr als 300.000 Beschäftigte im bayerischen Einzelhandel können sich freuen: Künftig bekommen sie mehr Geld. Der monatelange Tarifstreit ist damit zu Ende.

Die mehr als 300 000 Beschäftigten im bayerischen Einzelhandel bekommen künftig mehr Geld für ihre Arbeit. Nach einem monatelangen Tarifstreit einigten sich Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi am Freitag in München auf eine Anhebung der Löhne und Gehälter.

Zum 1. August erhalten die Beschäftigten 2,5 Prozent mehr und zum 1. Mai kommenden Jahres nochmals 2 Prozent, wie der Handelsverband Bayern in München mitteilte. Hauptgeschäftsführer Martin Aigner sprach von einem „tragfähigen Kompromiss“. In den vergangenen Monaten hatte Verdi in etlichen bayerischen Städten zu Warnstreiks aufgerufen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Nach Einigungen in anderen Bundesländern gelang aber auch in Bayern in der dritten Verhandlungsrunde der Durchbruch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare