Tesla meldet Absatzplus von 55 Prozent

+
10 030: Tesla hat noch nie zuvor so viele Autos in einem Quartal abgesetzt. Foto: Uli Deck

Palo Alto (dpa) - Der Elektroautohersteller Tesla hat seine Verkäufe kräftig gesteigert. Das Unternehmen meldete am Freitag 10 030 ausgelieferte Fahrzeuge für das erste Quartal - ein Anstieg um 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Tesla hat noch nie zuvor so viele Autos in einem Quartal abgesetzt. Allerdings muss die Firma auch sehr ambitionierte Ziele erreichen. Im Gesamtjahr will Tesla-Chef Elon Musk 55 000 Wagen an die Kundschaft bringen.

In den vergangenen sechs Monaten ist die Aktie des Unternehmens um ein Viertel gesunken. Vertriebsprobleme in China drückten zuletzt die Stimmung der Investoren. Die Firma gibt ihren Absatz - anders als die meisten Autobauer - nicht im Monatstakt bekannt. Deshalb stehen die Quartalszahlen stark im Fokus. Die Daten wurden diesmal etwas früher als sonst veröffentlicht. Das könnte ein Zeichen sein, dass Tesla sich um mehr Transparenz bemüht. Analysten fordern dies schon länger.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.