Mit Ende 30 ausgesorgt

Dank Tesla in acht Jahren Multi-Millionär: Anleger kündigt seinen Job – er ist jetzt steinreich

Börsenkurse auf einem Bildschirm (Hintergrund), Jason DeBolt (Kreis) und Jason DeBolts Twitter-Post (oben rechts) (Symbolbild)
+
Langzeit-Anleger Jason DeBolt ist mit seinem Vertrauen in Teslas Kursgewinne zum zwölffachen Millionär geworden. (Symbolbild)

Der Traum vom schnellen Reichtum: Ein Aktionär wird durch Elon Musks E-Auto-Unternehmen Tesla zum Multi-Millionär. Er geht allerdings auch ein großes Risiko ein – und kündigt seinen Job.

Los Angeles (Kalifornien) – Elon Musk, der milliardenschwere CEO des US-amerikanischen Elektroauto-Herstellers Tesla*, hat sich den Traum vom großen Geld erfüllt: Jüngst hat er Bill Gates (Microsoft) und Jeff Bezos (Amazon) überholt – und ist laut „Bloomberg Billionaires Index“ zum reichsten Mensch der Erde aufgestiegen*. Alles begann, indem er in den 90er Jahren die Internet-Firma Zip2 gründete. Bereits mit deren Verkauf im Jahr 1999 strich er einen zweistelligen Millionen-Betrag ein. Statt sich zur Ruhe zu setzen, stürzte sich der exzentrische Workaholic in neue Projekte. Zunächst gründete er die Online-Bank X.com, die später zu PayPal wurde, was er teuer an eBay verkaufte. Mit den Einnahmen gründete Elon Musk das Raumfahrt-Unternehmen SpaceX und investierte in den Aufbau von Tesla.

Einer seiner Anhänger ist nun mit Elon Musk steinreich geworden. Der 39-jährige Jason DeBolt aus Los Angeles ist nicht nur einer seiner größten Fans, er hat auch sein gesamtes Vermögen auf das Pferd Tesla gesetzt – und alles in Aktien des E-Auto-Unternehmens investiert. Die riesigen Kursgewinne der Tesla-Aktien machten ihn schließlich zum zwölffachen Millionär – und es kommt jeden Tag Geld hinzu. Jason DeBolt entschied sich daraufhin, die Freiheit zu nutzen, die ihm das ungeheure Vermögen bietet – der Multi-Millionär möchte künftig nur noch das machen, worauf er Lust hat. Als Erstes kündigte er seinen Job bei Amazon. Alles zum Aufstieg Jason DeBolts zum Multi-Millionär und warum er seine Aktien behält, lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare