Studie: Jeder Fünfte plant keine längere Urlaubsreise

+
Urlauber auf dem 978 Meter hohen Schneekopf im Thüringer Wald. Foto: Martin Schutt/Archiv

Hamburg (dpa) - Die Reiselust der Deutschen ist nach einer neuen Studie gesunken.

In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK für die Hamburger BAT-Stiftung für Zukunftsfragen gaben 21 Prozent der Befragten an, in diesem Jahr keine mindestens fünftägige Urlaubsreise zu planen.

Im vergangenen Jahr hatten nur 19 Prozent diese Antwort gegeben. Aus der Tourismusanalyse, die die Stiftung am Mittwoch zum Auftakt der Hamburger Reise-Messe vorstellte, geht weiter hervor, dass 42 Prozent der Befragten Urlaubspläne haben. 37 Prozent waren noch unsicher.

Fast ein Viertel (24 Prozent) der Befragten mit festen Plänen wollen die schönste Zeit des Jahres im Inland verbringen. 38 Prozent planen eine Reise in ein europäisches Land, 9 Prozent eine Fernreise. 29 Prozent hatte sich im Befragungszeitraum Dezember/Januar noch nicht entschieden.

Reise-Messe

BAT-Stiftung

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.