Opel-Treuhand: Deutsche Mittel nur für NewOpel

+
Der Vorsitzende der Opel-Treuhand-Beirats, Fred Irwin (l), und der Verhandlungsführer von General Motors (GM), John Smith, geben am Donnerstag in Berlin eine Pressekonferenz. Opel soll nach monatelangem Tauziehen an den Autozulieferer Magna verkauft werden.

Berlin - Die Opel-Treuhandgesellschaft hat den Verkauf von Opel an die Magna-Gruppe genehmigt.

Das teilte der Vorsitzende des Beirats, Fred Irwin, am Donnerstag in Berlin mit.

Die öffentlichen Mittel für die neue Opel- Gesellschaft sollen nach dem Willen der Treuhand-Gesellschaft nicht nach Russland oder in die USA fließen. Das habe der Beirat am Donnerstag empfohlen, sagte Fred Irwin, am Donnerstag in Berlin. Die von deutscher Seite garantierten öffentlichen Mittel würden nur für NewOpel verwendet. Die Bundesregierung solle dies überwachen.

dpa/ap

Auch interessant

Meistgelesen

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz
Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz
Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien
Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien
Aldi wirft beliebte Eigenmarken aus dem Sortiment - Das ist der Grund
Aldi wirft beliebte Eigenmarken aus dem Sortiment - Das ist der Grund
Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht
Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.