Türkische Unternehmerin für Siemens-Aufsichtsrat nominiert

München - Der Elektrokonzern Siemens will die türkische Unternehmerin Güler Sabanci in seinen Aufsichtsrat holen. Erst kürzlich war die 57-Jährige von einem US-Magazin besonders gewürdigt worden.

Der Nominierungsausschuss des Kontrollgremiums schlug die 57-jährige Chefin des Mischkonzerns Sabanci Holding zur Wahl auf der Hauptversammlung im Januar vor, wie das „Manager-Magazin“ am Donnerstag berichtete. Ein Siemens-Sprecher lehnte jeden Kommentar ab.

Das US-Wirtschaftsmagazin „Fortune“ hat die 57-Jährige kürzlich zu einer der zehn wichtigsten Frauen der Weltwirtschaft gekürt. Neben Sabanci sollen laut „Manager-Magazin“ auch der frühere Bayer-Vorstandschef Werner Wenning und der Vorstandschef des französischen Energiekonzerns GDF Suez, Gérard Mestrallet, neue Siemens-Aufsichtsräte werden. Nicht mehr antreten würden der ehemalige MAN-Chef Håkan Samuelsson, der Verwaltungsratschef des französischen Industriekonzerns Saint-Gobain, Jean-Louis Beffa, und der britische Unternehmer und Politiker Lord Iain Vallance of Tummel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.