In Essen

Tuning-Messe soll mehr als 300 000 Besucher anziehen

+
Ein getunter Ferrari 488 GTB auf der Essen Motor Show. Mehr geht immer, sagen die Tuner. Foto: Roland Weihrauch

Essen (dpa) - Zu sehen sind legendäre Rennautos, edle Sammlerstücke oder aufgemotzte PS-Monster: Das Ruhrgebiet wird bei der Essen Motor Show wieder zum Mittelpunkt der Autotuning-Szene.

Bei dem neuntägigen Event in den Essener Messehallen werden ab diesem Samstag mehr als 300 000 Besucher erwartet, wie der Sprecher der Veranstalter, Tom Kraayvanger, am Freitag sagte. "Wir erwarten eine Besucherzahl auf gleichbleibendem Niveau."

Im vergangenen Jahr hatten 352 000 Menschen die Veranstaltung besucht. Angesichts der allgemeinen Terror-Gefahr in Deutschland hätten die Organisatoren die Sicherheitsvorkehrungen etwa durch Taschen- oder Zufahrtskontrollen "erkennbar verstärkt", sagte Kraayvanger. Die Motor Show endet am 6. Dezember.

Essen Motor Show

GEA

Joe Harmon Design

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Staatspleite rückt näher: S&P senkt Daumen über Venezuela
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Deutlich weniger Motorräder in Deutschland verkauft
Deutlich weniger Motorräder in Deutschland verkauft

Kommentare