Umfrage: Deutsche wollen Euro behalten

Die meisten Deutschen wollen die D-Mark laut eines Deutschland-Trends behalten.

Köln - Die meisten Deutschen wollen den Euro behalten, aber immerhin etwas mehr als ein Drittel will auch die D-Mark zurück. Das hat der neue Deutschland-Trend ermittelt.

Eine große Mehrheit der Deutschen von 60 Prozent möchte den Euro behalten. Mit 36 Prozent lediglich ein Drittel ist für die Wiedereinführung der D-Mark. Das ergab der neue Deutschland-Trend im ARD-Morgenmagazin. Der Umfrage zufolge seien mit 76 Prozent die meisten Bürger mit ihrer privaten und beruflichen Situation zufrieden.

Haushalte mit einem hohen Haushaltseinkommen über 3.000 Euro seien dabei um einiges zufriedener (90 Prozent), als Menschen mit einem mittleren Einkommen (78 Prozent) oder einem niedrigen Einkommen unter 1.500 Euro (64 Prozent).

Wenig Bewegung gibt es laut der Umfrage im Verhalten der Wähler. Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würde jeder Dritte der Befragten CDU/CSU wählen. 5 Prozent würden sich für die FDP entscheiden, 27 Prozent für die SPD, 20 Prozent für die Grünen, 10 Prozent für die Linke und 5 Prozent für sonstige Parteien.

Im Vergleich zum Deutschland-Trend vom 2. Dezember hat die Union einen Punkt gewonnen, die Grünen haben einen Punkt verloren. Die Stimmen für die übrigen Parteien blieben unverändert. Der Deutschland-Trend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden am 7. und 8. Dezember 1.000 Bundesbürger.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rückruf wegen Gesundheits-Gefahr: Tiefkühl-Riese Iglo warnt vor mehreren Produkten
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.