US-Handelskommission will offenbar wegen iPhones ermitteln

San Francisco - Die US-Handelskommission FTC will prüfen, ob die vom Computerunternehmen Apple bei seiner Handy-Software angewandte Praxis Wettbewerber benachteiligt.

Das berichtete die amerikanische Wirtschaftszeitung “Wall Street Journal“ am Freitag. Sie berief sich dabei auf gut informierte Kreise. Die FTC habe seit Wochen mit dem Justizministerium geprüft, ob Beschwerden von Firmen nachgegangen werden solle, die ihre Anwendungen durch die Betriebssysteme von iPad und iPhone ausgeschlossen sehen.

Die neue Apple-Sensation "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Apple will noch in diesem Monat sein neues mobiles Betriebssystem iOS4 herausbringen. Auch ein neues iPhone soll noch in diesem Monat kommen. Apple-Sprecher Steve Dowling wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

Musterverfahren nach VW-Übernahmeschlacht
Musterverfahren nach VW-Übernahmeschlacht
Gericht verurteilt Tapetenhersteller zu Millionenbußen
Gericht verurteilt Tapetenhersteller zu Millionenbußen
Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht
Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht
Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa
Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Kommentare