US-Kaufhauskette Macy's entlässt mehr als 2100 Mitarbeiter

+
Das Weihnachtsgeschäft bei Macy's fiel 2015 enttäuschend aus. Foto: John Taggart

Cincinnati (dpa) - Nach einem schlechten Jahr will die US-Kaufhauskette Macy's landesweit 36 Filialen schließen und mehr als 2100 Stellen abbauen.

Die Umstrukturierungen sollten rund 400 Millionen US-Dollar (370 Million Euro) einsparen, teilte Macy's am Mittwoch (Ortszeit) auf seiner Internetseite mit. "Angesichts enttäuschender Umsatzzahlen für 2015 nehmen wir Änderungen vor, um effizienter und produktiver zu werden." Mit mehr als 900 Filialen in 45 US-Bundesstaaten ist Macy's der größte US-Warenhausbetreiber.

Das Weihnachtsgeschäft fiel 2015 enttäuschend aus. Die Umsätze seien im November und Dezember im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,7 Prozent gefallen. Schuld daran sei vor allem ein Rückgang im Verkauf von Winterkleidung.

USA Today-Bericht

Macy's Pressemeldung

Macy's Umsatzzahlen

Auch interessant

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare