Nettoergebnis wird erhöht

US-Steuerreform beschert Daimler und BMV milliardenschweren Sonderertrag

Die unterzeichnete US-Steuerreform beschert dem Daimler-Konzern einen milliardenschweren Sonderertrag. Auch Konkurrent BMW jubiliert.

Stuttgart - Durch die Reduzierung des Steuersatzes für Unternehmen werde bei Tochterunternehmen in den USA die Neubewertung künftiger Steuerforderungen und -verbindlichkeiten notwendig, was einen Steuerertrag von voraussichtlich 1,7 Milliarden Euro ergebe, teilte der Dax-Konzern Daimler am Freitagabend überraschend mit. Das Nettoergebnis des laufenden Jahres werde wegen gegenläufiger Effekte per saldo um rund eine Milliarde Euro erhöht.

Die Neubewertung von Steuerpositionen werde zu einem positiven Effekt auf das Konzernergebnis von 0,95 bis 1,55 Milliarden Euro führen, heißt es derweil bei BMW Die exakte Höhe könne erst im Rahmen des Konzernabschlusses 2017 berechnet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Carolyn Kaste

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

160 neue Windräder auf dem Meer - Politik bremst Wachstum
160 neue Windräder auf dem Meer - Politik bremst Wachstum
Felbermayr: Europa könnte im Handelskrieg USA hart treffen
Felbermayr: Europa könnte im Handelskrieg USA hart treffen
Schraubenkonzern Würth mit Umsatzrekord, Gewinn bricht ein
Schraubenkonzern Würth mit Umsatzrekord, Gewinn bricht ein
Dieses Bier wird überraschend in ganz Deutschland zum Schlager - anderer Klassiker bricht ein
Dieses Bier wird überraschend in ganz Deutschland zum Schlager - anderer Klassiker bricht ein

Kommentare